Wenn Sie mit Ihrer Website Erfolg haben wollen, dann muss sie von Ihren Kunden bei Google gefunden werden. Eine gravie­rende Änderung, die lange ange­kündigt wurde, blieb von vielen unbe­merkt: Der Google Mobile Index. Was das ist und welche Folgen es für die Sicht­bar­keit Ihrer Website hat, das erfahren Sie hier. Damit starte ich eine kleine Artikel-Serie für Sie zum Thema „Bei Google gefunden werden“.
Mobile-Optimierung ist wichtig

Mobile-Optimierung ist wichtig, wenn Ihre Website bei Google gefunden werden soll.

Was bedeutet „responsive“ und warum brauchen Sie jetzt eine responsive Website?

Wenn auf dem Handy die Desktop-Version Ihrer Website einfach verkleinert wird, dann sind die Schrift, das Navigations­menü und die Buttons viel zu klein.

Standard ist heute das responsive Webdesign (englisch: responsive „reagierend“), das heißt, Ihre Website antwortet auf jede Bild­schirm- oder Fenster­größe mit einem ange­passten Layout:

  • Inhalte, die am Desktop-PC in mehreren Spalten neben­­einander stehen, werden beim Smart­­phone unter­­einander ange­­ordnet.
  • Elemente, welche die Lade­­zeit der Website beein­­flussen, erhalten für das Smart­­phone eine geringere Größe oder werden weg­­gelassen, z.B. Fotos, Videos oder Hinter­­grund-Muster.
  • Navigations­­elemente und Buttons bekom­men für das Smart­­phone eine aus­­reichende Größe für die Bedie­­nung mit dem Finger statt der Maus.
Responsive Webdesign

Responsive Webdesign heißt: Inhalte werden je nach Gerät verschieden ange­ordnet.

Responsive Webseiten passen sich so an die Bild­schirm­größe oder Fenster­breite an, dass alle Elemente gut sicht­bar und leicht bedien­bar bleiben.

Häufig synonym verwendete Begriffe sind Mobile-Optimie­rung, Smartphone-Eignung und Handy-Tauglich­keit (englisch: mobile friendly „Handy freundlich“).

Egal womit jemand Ihre Website besucht, ob mit Smart­­phone, Tablet oder Dektop-PC, das Ziel ist immer ein opti­males Benutzer­­erlebnis. Ihre Website sollte auf jedem Gerät gut aus­­sehen und mög­lichst einfach benutz­bar sein.

Was ist der Google Mobile Index und wann brauchen Sie eine mobile-optimierte Website?

Google zeigt mobile-optimierte Web­seiten zuerst an – Ihre auch?

Zwei Drittel aller Website-Besucher benutzen heute mobile Geräte. Google legt deshalb großen Wert auf die Opti­mie­rung von Web­seiten für Smart­phones und Tablets.

Auf einer Website von Google können Sie die Eignung Ihrer Website für Mobil­geräte prüfen: search.google.com/test/mobile-friendly

Google prügt die Website-Eignung für Mobilgeräte

Moderne Webseiten sind responsive – Ihre auch?

Hilfe, meine Website ist verschwunden!

Die brutale Wahrheit im Jahr 2021: Millio­nen Web­seiten werden ab März bei Google nicht mehr gut gefunden. Warum lässt Google so viele Web­seiten einfach ver­schwin­den? Ab März 2021 sagt Google: „Mobile First!“

Google hat es lange ange­kündigt und ver­wendet ab März nur noch den Mobile Index. Web­seiten, die nicht für mobile Geräte opti­miert sind, ver­schwin­den dann aus den vorderen Such­ergeb­nissen. Ihre auch? Wenn ja, dann verlieren Sie viele Besucher und damit Kunden.

Kalt erwischt - seine Website ist verschwunden

Kalt erwischt: Seine Website findet man bei Google nicht mehr.

Eine Website, die bei Google nicht mehr sichtbar ist, nützt Ihnen nichts. Also handeln Sie jetzt! Sagen Sie ade zu Ihrer alten Website und ahoi zu einer neuen!

Wie erstellt man Webseiten, die Kunden finden, mögen und für Buchungen nutzen? Das zeige ich Ihnen in meinem kostenlosen E-Book, das nur meine E-Mail-Abonnenten erhalten.

Plus: Ich zeige Ihnen 6 weitere Zutaten, die Sie für eine perfekte Website brauchen.

Abonnieren Sie hier meinen Newsletter und erhalten Sie kostenlos mein E-Book: „7 Zutaten für perfekte Webseiten“

Gratis-E-Book 7 Zutaten für perfekte Webseiten